90% Luft, 7% CO2, 2,8% Wasserdampf

Nur damit es klar ist, es gibt in diesen Höhen keine besonderen Bedingungen, weswegen manche Flugzeuge „schöne“ Streifen bilden aus denen merkwürdige Wolken entstehen. Sichtbare (Korngröße) und stabile Eiskristalle und Wassertropfen bilden sich erst, wenn Kondensationskeime vorhanden sind.

Gäbe es da oben viele Kondensationskeime, z.B. WüstenstaubVolkanstaub oder Kosmosstaub, dann wären ungeordnete Cirrus-Wolken entstanden. Sie würden nicht entlang der Flugbahn eines Flugzeugs erscheinen, sondern wären chaotische Gebilde.

Entlang einer Flugbahn können die Cirren nur dann entstehen, wenn die Kondensationskeime, also irgend eine Art von feinem Staub, in die Bahn gezielt gelegt werden.

Übrigens, der Auspuff einer modernen Turbine besteht zu 90% aus der Umgebungsluft, die angesaugt und ausgestoßen wird. Die restlichen 10% bestehen aus CO2 (7%) und Wasserdampf (2,8%). Nur 0,2% bestehen aus den übrigen Gasen. Der Anteil an Ruß ist so gering, dass er kaum messbar ist.

Der Auspuff enthält also nicht ausreichend Feinstaub (Ruß), um Kondensationskeime für dieses Netzwerk zu liefern.

Bildet Euch und wacht doch bitte auf!

29.09.2014 18:34, Sie sehen hier die Anlage der nächsten Stufe des Chemtrailnetzwerks. Morgen wird die in den unteren Wolken gespeicherte Wassermenge um ca. noch weitere 2km angehoben. Dieses Spiel wird getrieben, bis ca. 12km. Der Wind nimmt das Wasser richtung Süden mit. Der Ölscheich bedank sich für das Frackingwasser 🙂
29.09.2014 18:32, hier sind die HAARP-Wellen noch zu sehen.

29.09.2014 18:29, achten Sie bitte auf das weisse flache Kissen über dem grauen Schleier. Links wird die Lücke geschlossen, mit blauen Streifen. Eine Pulle Aluminium-Luft gefällig?

29.09.2014 18:16, 120km weiter entfernt. Die Himmelsschmiere ist nicht lokal begrenzt.
29.09.2014 18:14, Lücken werden geschlossen. Achten Sie bitte auf den Blauschimmer des Chemtrails.

29.09.2014 18:12, am Abend gegen Osten, der Himmel ist voller Scheibenwolken, Anzeichen von HAARP-Aktivität.
Blick nach West-Nord. Leicht gebrochene Scheibenwolke als Ergebnis der gestrigen Arbeit und davor der neue Aufbau von Ost-Süd her.
Blick nach Ost-Süd, mit Neuaufbau der Chemtraildecke entlang der Sonnenstrahlung und der Thermik, die ihr folgt. Die Chemtraildecke ist der Hebel, die Hauptarbeit macht die Sonne.
Blick nach Süd en. Aufbau 😦   Fragen Sie sich selbst, ob Sie auch Mitglied der neuen Religion namens Menschengemachte Klimaerwärmung sind. Wie lautet die Religionsbekenntnis? Wie lautet die Erbsünde der Klimareligion?

Diverse Sprüher am Himmel. Ermitteln Sie selbst welche Gesellschafrten mitmachen. Installieren Sie die kostenlose oder besser die Kaufversion eines Flugbeobachters auf Ihrem Smartphone.
Folgend drei Bilder ca. 120km nördlich vom oberen Ort. Nur damit Sie verstehen, dass Geoengineering Lufträume umfasst.

Advertisements