Das Karthago-Syndrom! Kohlenstoff- & Wasser-Imperium!

INHALT

1. Warum dieser Artikel?
2. Kurze Geschichte von Karthago (Kart Hadasht)

3. Bestandteile des Konzepts
4. Bestimmung der imperialen Ordnung

5. Imperiales System

6. Opfer-Syndrom

7. Insel Festland Theorie
8. Unerfüllbare Zielsetzung!
9. Die Geographie ist die Hauptresource!
10. Verwaltung des globalen Wasserkreislaufs!

11. Wasser- und Kohlenstoff-Imperium
12. Weitere Quellen



—————————————————–

1. Warum dieser Artikel?

Ursprünglich sollte solch ein Artikel nur vom Rückschluss über einen gerechten“ 3. Weltkrieg gegen Deutschland und Japan handeln, entsprechend der Logik der Beziehung zwischen einem siegreichen Imperium und seinen Vasallen, die den imperialen Vorrang, allein durch ihre wirtschaftliche Stärke bedrohen. Bitte lest, um zu verstehen, warum dies in die Thematik des Geoengineering perfekt hineinpasst.


2. Kurze Geschichte von Karthago 
(Kart Hadasht)

Es gibt viele Quellen über Karthago, aber wegen seines zusammenfassenden Eingangs, werde ich folgende Webseite zitieren – mit freier Übersetzung. 


The Death of the Carthaginian Empire 149-146 BCE

Der Tod des Karthagischen Imperiums 149-146 v.u.Z.https://www.warhistoryonline.com/reviews/de-havilland-and-hatfield-1910-1935-review-by-mark-barnes.html

„Die Belagerung von Karthago ist eine traurige Geschichte, wenn der Zusammenhang beleuchtet wird. Ein stolzes Handelsimperium führt zwei lange Kriege, nur um beide zu verlieren und dafür einen schrecklichen Preis bezahlen zu müssen. Da der Feind nun ein größeres Territorium beherrscht, beugt sich Karthago seinem Willen und bietet sogar an, die 50 jährige Reparation nach nur einer Dekade abzuzahlen. Als die Stadt wieder das Gefühl der Freiheit verspürt und ihre Handelsmacht zurückzukehren scheint, marschiert der übermächtige Feind ein und zerstört sie. Innerhalb weniger Generationen, verwelkte das Imperium von Karthago und starb schließlich durch einen massiven Angriff auf die Stadt.“


„Nach den 50 Jahren, als die Kriegsschuld getilgt war, begannen die Römer, Karthago zu verdächtigen. Besorgt darüber, wie schnell sie fähig waren, die Schuld zu tilgen und die Erinnerung an die Schrecken von Hannibal, veranlassten einige, darunter der bekannte Senator Cato, die Zerstörung von Karhtago, ein für allemal zu verlangen
.“


https://www.warhistoryonline.com/wp-content/uploads/2015/08/Marco_Porcio_Caton_Major.jpg

„Der Senator Cato war bekannt dafür, dass er seine Reden mit Carthago Delenda Est beendete, eine Verkürzung für “übrigens, Karthago muss zerstört werden”. Dies entsprach einer politischen Haltung, der Frieden ablehnte und die totale Vernichtung seines alten Feindes vorsah.“


„Die Römer, als sie allgemein akzeptierten, daß Karthago nicht mehr bestehen sollte, begannen nach Wegen zu schauen, um einen “gerechten Krieg loszutreten.“

Nur der Vollständigkeit halber, die Römer zerstörten gleichzeitig auch Korinth!

„Die gleichzeitige Zerstörung von Karthago und Korinth innerhalb weniger Monate, ist ein Beispiel der römischen Fähigkeit, Macht auszuüben. Beide Städte ware groß, prosperierend und bedrohend für Roms Expansionsaussichten.“

Die Doktrin des aktuellen Weltimperiums, gleichzeitig zwei Kriege führen und auf zwei Ozeanen Flotten unterhalten zu können, ist wohl diesem römischen Beispiel entlehnt, also nichts originell Neues.


3. Bestandteile des Konzepts

Nun haben wir alle Bestandteile des Karthago-Syndroms als Konzept vorliegen:

1. Zwei große Kriege!
2. Ein Gewinner beider Kriege.
3. Zwei Verlierer mit vollständiger Kapitulation.
4. Schnelle wirtschaftliche Erholung beider Kapitulanten.
5. Dritter Krieg der Vernichtung!

Welche Staaten haben in der nahen Geschichte zwei Kriege in dieser Weise begonnen und verloren?

Deutschland und Japan!

Wir könnten auch sagen …

Ceterum censeo Germaniam esse delendam … Nipponiam esse delendam!

1. Deutschland und Japan haben zwei große Kriege begonnen und  geführt.
2. Sieger beider Kriege waren die USA mit Verbündeten.
3. Kapitulanten beider Kriege waren Deutschland und Japan.
4. Beide Verlierer haben sich wirtschaftlich schnell erholt.
5. Nur ein „3. gerechter Krieg“ kann sie davon abhalten, Oberhand zu gewinnen.

Aber wartet mal, Deutschland und Japan betrachten sich als Verbündete der USA, nicht als Konkurrenten, oder?

Sie sehen sich als „Freunde“ der USA, oder?

Ist dies auch die Sichtweise der USA als Sieger beider Kriege?

Ist dies überhaupt möglich?

Basieren die Beziehungen von Staaten auf Freundschaft oder auf Macht und Interessen?

Kann es je im Interesse des Siegers sein, die Kapitulanten des 1. und 2. Weltkrieges als Partner und Freunde zu behandeln?

Auch wenn es diese Kriege nie gegeben hätte, könnten die Interessen der USA je die gleichen sein, wie die von Deutschland und/oder Japan?


4. Bestimmung der imperialen Ordnung

Sie werden niemals die gleichen Interessen haben, weil sie sich auf völlig unterschiedlichen Geographien befinden!

Kriege werden zur Zerstörung der Vorteile und Erlangung der Ressourcen der Konkurrenten geführt, nicht um Freunde zu gewinnen! Der Status der Verlierer, wenn sie nicht gleich völlig vernichtet werden, ist das Vasallentum!

Es wäre eine Beleidigung des Siegers, wenn die Vasallen zu Partnern und Konkurrenten werden dürften.

Deutschland und Japan sind Vasallen der USA oder lasst uns genauer sein und sagen, die USA sid der Hauptvassal des Bankster Pervert Empire of Deception (BPED) und die Kapitulanten sind die Untervasallen!


5. Imperiales System

Jedes Imperium wird hauptsächlich durch eine Finanzsystem betrieben.

Das Finanzsystem ist der wichtigste Bestandteil jeder komplexen Gesellschaft!

Die Eigentümer eines Imperiums sind stets die Eigentümer des Finanzsystems. Dies gilt für die gesamte Geschichte der Menschheit. Militärische Macht wird zur Erweiterung und Sicherung des Finanzsystems benötigt, nicht zu dessen Betrieb!

Auch wenn die Begriffe USA, Imperium und BPED in diesem Blog abwechselnd verwendet werden, Imperium bedeutet immer BPED

Da die USA und das BPED in einem sehr schlechten wirtschaftlichen Zustand sind und hauptsächlich Deutschland floriert, aber auch Japan über eine hochentwickelte Industrie verfügt, kann nur ein 3. Weltkrieg die USA vor der ökonomischen Niederlage bewahren, da sonst die Hauptbasis des BPED völlig nutzlos werden und sogar die Existenz des Imperialen Komplexes beenden würde.

Aber wartet noch, die strategische Lage ist nicht so einfach. Vernichtung von schutzlosen Untervasallen wäre keine große Leistung für die USA, zunächst muss der Krieg „gerecht“ sein und da sind noch zwei andere große Konkurrenten, nämlich die Russische Förderation und China, gefolgt von dem weniger mächtigen, aber widerständigen und abschreckenden Iran und den rein wirtschaftlichen Konkurrenten Brasilien, Indien und Süd Afrika, die im sog BRICS ein Bündnis mit China und Russland bilden!

Unter diesen Bedingungen wäre ein Angriff auf Deutschland und Japan nicht „gerecht„, es wäre sogar kontraproduktiv.

Die Untervasallen in einen zerstörerischen „gerechten Krieg“ gegen Russland und China zu werfen und beide feindlichen Lager sich gegenseitig auslöschen zu lassen, wäre eine „sinnvollere Lösung. Dies würde eine Ähnlichkeit mit der Strategie des 1. und 2. Weltkrieges erzeugen und die Insel Festland Theorie könnte wieder erfolgreich angewandt werden.


6. Opfer-Syndrom

Vor der Eröffunng der Insel Festland Theorie würde ich gerne die  Psychologie der kapitulanten Vasallen beleuchten.

Wenn eine Gesellschaft die totale Unterwerfung,unter der Angst der totalen Vernichtung hinnehmen muss, dann sind alle testosterongetriebenen Führer entweder tot, eingekerkert oder entflohen. Diese Gesellschaft ist ohne Führungsschicht und befindet sich im Besitz des siegreichen Feindes.

Der Sieger könnte sich mit der Unterwerfung nicht zufrieden geben und sich dennoch für die Tötung aller Mitglieder der wehrlosen Gesellschaft entscheiden.

In dieser existenziellen Angst verfallen die Überlebenden in die

  • Verneinung der Verantwortung
  • Verneinung der Zusammengehörigkeit mit der vorherigen Führung, 
  • Verneinung der Beteiligung an kriminellem Handlungen, 
  • Verneinung eines Beitrags im besiegten System, 
  • Verneinung der Unterstützung des besiegten System, 
  • Verneinung der Kenntnis der Handlungen des besiegten Systems, 

etc.

Alle werden zu …

  • politischen Dissidenten
  • verdeckten Widerständlern und 
  • bewillkommen den vorherigen Feind als Befreier und
  • beginnen mit der Imitation der Kleidungs, Ess- und Unterhaltungsgewohnheiten und
  • dem Erlernen die Sprache des Siegers und 
  • assimilieren sich insgesamt mit dem Sieger

bis zu dem Punkt, wo der Feind sie als Lebenswert erachtet!


Das Opfer muss zum Überleben die Feindschaftslinien verwischen. Die weiblichen Opfer, denn die meisten Opfer sind Frauen und Kinder, weil die Mehrheit der Männer getötet und inhaftiert ist oder vermisst wird, müssen ihre Weiblichkeit betonen, um Schutz und Nahrung zu bekommen oder zumindest Verfolgung und Tod zu vermeiden!

Dies ist kein besonderes menschliches Verhaltensmuster, sondern allen Primaten und vielen anderen soziallebenden Säugetieren eigen. Frauen sind immer Teil der Kriegsbeute. Sie sind biologisch betrachtet die wichtigste Komponente der Gesellschaft.

Die aktuelle deutsche Gesellschaft ist ein perfektes Beispiel für die Opferpsychologie. Es lebt, atmet, ißt, schwitzt, kotzt täglich diese Mentalität der Unterwerfung bis zu dem Punkt, dass viele Deutsche annehmen, dies sei die allgemeine Existenzform.

Während einer Polit-Talkshow im öffentlich-rechtlichen deutschen Fernsehen, wo es um die Krise in der Ukraine und auf der Krim ging, verlangte die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Russland, sich „wie Deutschland zu verhalten„, das Ergebnis eines „2+4 Friedensgesprächs“ zu unterschreiben! Die Reaktion des eingeladenen russischen Journalisten Dmitri Tultschinski war diplomatischer als ich es hier wiedergebe aber unmissverständlich, „Sie wissen, dass Russland und die 3 anderen an den 2+4 Gesprächen teilnahmen, weil sie die Sieger des 2. Weltkrieges waren und Rechte an Deutschland hatten?„. Frau von der Leyen war so tief in ihrer Opferpsychologie versunken, dass sie vom Sieger erwartete, sich wie ein Kapitulant zu verhalten.

Zunächst konnte ich das Videodokument auf Youtube nicht wiederfinden, um es hier einzufügen! Es scheint „verloren“ zu sein! Wenn Ihr das Originalvideo findet, dann meldet Euch bitte im Kommentarbereich!

Definitiv, das Video wurde entfernt. Auf Google war es auch nicht mehr zu finden, aber duckduckgo.com hat die verzweifelte Suche gelöst! 🙂

https://deutschelobbyinfo.com/2014/03/26/dmitri-tultschinski-die-4-alliierten-regieren-immer-noch-deutschland/
Endlich habe ich das Video bei meiner Suche auf yandex.com gefunden. Es ist ein sehr aufklärendes und wichtiges Dokument!

 AUFZEICHNUNG! Von einem einem Stream und verstößt somit nicht gegen das Urheberrecht!
In Deutschland ist die Verneinungsmentalität so stark, dass alles aufklärende zensiert wird, aber gleichzeitig verkaufen sie der Welt, sie hätten die „perfekte Demokratie“ und das beste „Grundgesetz“ als Verfassung.

Nur zur Klärung, das „Grundgesetz“ wurde nach dem 2. Weltkrieg gemäß den Regeln der „Haager Landkriegsordnung„, durch die Besatzer von West Deutschland erlassen. Dieses „Grundgesetz“ wurde zu keiner Zeit durch eine Volksabstimmung bestätigt und hat deshalb keinen Verfassungsrang bekommen. Ebenso wurde Deutschland seit dem Kriegsende zu keinem souveränen Staat!! 

Der juristische Status Deutschlands bleibt ungelöst und scheint auch unlösbar zu bleiben!

Deutschland konnte nicht, gemäß den Regeln des internationalen Rechts, ein Friedensvertrag mit allen Feinden des 2. Weltkrieges beschließen!

Japan bekam seinen Friedensvertrag in San Francisco, offiziell mit 48 Feindstaaten. Es wurde von der Soviet Union abgelehnt und nicht beteiligt war China, da die Staatlichkeit Chinas geteilt war – übrigens ist dies eines der Gründe für die Abtrennung Taiwans und die „Ein-China-Politik“ der USA.

Diese Opfer-Psychologie war in West Deutschland so erfolgreich, dass es als Modell auf andere Vasallen ausgerollt und sogar globalisiert wurde. Alle Mitgliedsstaaten der EU, der NATO und viele andere unter imperialem Einfluss werden wie das unterworfene Deutschland behandelt und sie benehmen sich auch entsprechend.

//platform.twitter.com/widgets.js


Erwarte niemals von einem imperialen Komplex, dass es sich als „Partner“ seiner Vasallen betrachtet. Aus der Sicht des Imperiums bleiben sie immer Vasallen. Kein Slogan, keine Konferenz, keine freundliche Diplomatie wird jemals daran etwas ändern.


7. Insel Festland Theorie

Die Inselaffen können einen Krieg zwischen den großen Affenstämmen auf dem Festland von einem sicheren Blickpunkt aus beobachten. Sie sind nicht Teil des bedrohlichen Getümmels und brauchen sich auch nicht zu beteiligen. Die Insel wird sogar zu einem sicheren Hafen für einen Teil der Flüchtlinge, mit oder ohne Vermögen vom Festland.

Nach der Zerstörungswut können die Insulaner leicht rüber schwimmen, Land besetzen und die Ressourcen für sich in Anspruch nehmen, die sie auf der Insel nicht finden, aber benötigen.

Mit der allmählichen Erholung, den friedlichen Beziehungen im Handel und dem familiärem Austausch durch Heirat über Stammesgrenzen hinweg, bekommt das Festland immer mehr Gewicht und wird wichtig, mächtig und einig, aber das bedeutet, dass die Insel gleichzeitig an Bedeutung wieder einbüßt, da in einer sicheren Atmosphäre kein sicherer Hafen benötigt wird.

Der geographische Vorteil der Insel in Kriegszeiten wird zu einem Nachteil in der Friedenszeit.

Diesen Verfall betrachtend, wünschen sich und suchen die Insel-Strategen nach Möglichkeiten, einen weiteren großen Krieg auf dem Festland auszulösen.

Um dies zu ermöglichen, müssen die Insel-Strategen 

  • nach neuen potentiellen Bruchlinien suchen, 
  • diese brechen und die Festländer voneinander trennen
  • Hass und Angst säen, 
  • Waffen verkaufen und 
  • terrorisierende Angriffe unter falscher Flagge vornehmen

Eine Gruppe von „besonders schlauen“ Inselaffen würden verdeckte Terror und Psychologische Operationen organisieren.

Was lernen wir hieraus?

Eurasien und Afrika sind zusammen das Festland und die USA sind die Insel, sogar in Beziehungen zu Kanada und Latein Amerika bleiben die USA eine seltsame Insel, weit entfernt von allen wichtigen Ressourcen, um eine große Bevölkerung zu beherbergen, ernähren und den imperialen Komplex tragen zu können.

Der imperiale Komplex muss einen 3. Weltkrieg entfachen, viel zerstörerischer als die beiden vorherigen Kriege, das Festland in verfeindete Zonen aufteilen und die Staaten vollständig ins Feuer hineintreiben.

Gemäß der geostrategischen Logik der Insel Festland Theorie, ist der 3. Weltkrieg unausweichlich!


8. Unerfüllbare Zielsetzung!

Die Insel ist weit entfernt von allen Hauptenergiequellen durch ca. 6.000 km breite und auch sehr tiefe Ozeane. Während alle Festländer Infrastruktur über Land – Autobahnen, Eisenbahnen, Pipelines – aufbauen, sind die Insulaner auf den teuren Flugverkehr und die Schifffahrt angewiesen, um die Ressourcen- und Handelsmärkte zu erreichen. Während die Verflechtung der Festlandmärkte wächst, wird die Diskrepanz der Entfernung der Insel immer deutlicher.

Dieser Herabwürdigung die Krone zu setzend, bedeutet die wirtschaftliche Entfernung nicht gleich militärische Sicherheit, denn die neue Waffentechnik aus Hyperschallbombern, ballistischen Raketen, gelenkten Tiefflugraketen, die von Kriegsschiffen, U-Booten, Kampfflugzeugen und vom Lande abgefeuert werden können, eliminieren die isolierenden Schutz der Insellage.

Die Festländer haben aus ihren Erfahrungen die richtigen Lehren gezogen und werden nie wieder einen Angriff von der Insel aus, mit gleicher Qualität unbeantwortet lassen.

Allein das russische Militärarsenal, welches gerade in Syrien glänzend präsentiert wird, die wachsende auf Verteidigung ausgerichtete chinesische Marine und nicht zuletzt die abschreckende Strategie Irans mit defensiven Landraketen und einer regional hochwirksamen Marine, machen jeden Einbruch auf dem Festland zu einem Selbstmordkommando.

Ähnlich dem weniger aufwendigen Zugriff auf Ressourcen auf dem Festland, wird auch die Verteidigung gegen einen Angriff von der Insel mit minimalem Aufwand betrieben, verglichen mit den erforderlichen Aufwendungen der Insulaner. Viele Menschen wundern sich über das hohe Militärbudget der USA im Vergleich zu dem von China, Russland und anderer Staaten, aber die Festländer brauchen viel weniger Militär, um viel mehr erreichen zu können

Geographie ist die Hauptsicherheitsanlage!

9. Geographie ist auch die Hauptressource!


Was kann das Imperium dafür, dass die Russen, Araber, Afrikaner, Latein Amerikaner auf dem Land und unter dem Himmel der imperialen Ressourcen sitzen? 🙂

Was auch immer die Geoengineering-Propaganda über „alternative, saubere und nachhaltige Energie“ verbreiten mag, all das dient lediglich der Ablenkung von der immer wachsenden Produktion von Shiefergas und Erdöl, ermöglicht durch Hydraulic Fracturing (Fracking) Methoden. Durch Fracking werden die Kapazitäten der bestehenden Quellen vervierfacht und viel mehr Quellen werden erst durch Fracking erschlossen!

Fracking eliminiert die Angst vor Peak-Oil und macht vorher undenkbare Standorte zu Fracking-Boomern.


Der Hauptstoff, mit dem Fracking betrieben wird, ist, wie es schon der Begriff „hydraulic“ ausdrückt, Wasser. Mit der Abhängigkeit vom Fracking, ist Wasser nun das Fundament der Kraftstoffgewinnung. Nur um Irritationen zu vermeiden, die benötigte Art von Wasser ist bestes Regenwasser. Salziges Meereswasser kann nicht zum Fracken verwendet werden und vorherige Entsalzung würde mehr Kraftstoff verbrauchen, als durch Fracking gewonnen werden kann.

Die Abhängigkeit vom Wasser hat bereits das geostrategische Machtgleichgewicht verändert. Macht und Reichtum von Staaten muss nun anhand des verfügbaren Wassers für Fracking gemessen werden! Das Abbaufeld dieses Wassers ist die Troposphäre, der Boden dient als Speicher!

Sogar die Eiskappen sind nun wertvoll, da sie große Süßwasserreserven beherbergen, welche in die Troposphäre gehoben und mit den Wind-Wasser-Strömen transportiert werden können.

Wenn wir uns die Staaten anschauen, denen Teile des arktischen Wassers gehören, dann ist Russland der reichste Staat auf Erden. Dazu besitzt Russland noch Sibirien, als dritte Eiskappe der Erde

Die Himalayas sind ein weiterer großer Wasserspeicher. China besitzt den größeren Teil davon. In diesem Zusammenhang bekommt die jahrzehntelange Unterstützung der tibetischen Unabhängigkeitsbewegung durch den CIA einen geopolitischen Sinn.

Die Antarktis ist wie wir wissen weitestgehend frei von staatlichen Besitzansprüchen, außer einem kleinen Stück von Argentinien.

Das Gebirge von Kurdistan ist als Wassersperre und Speicher nun ein sehr wichtiger globaler Drehkreuz. Wer hätte das Gedacht? Die, die es wussten denken, planen und bauen seit Jahrzehnten daran. Aus Kurdistan entspringen nicht nur die wichtigsten Flüsse als Hauptwasserversorger der Region, sondern dort befindet sich auch eine sehr hohe Dichte von supergroßen Staudämmen.

Turkey’s GAP and its Impact in the Region
http://www.kurdishherald.com/issue/005/article03.php


Dams and Politics in Turkey: Utilizing Water, Developing Conflict
http://mepc.org/journal/middle-east-policy-archives/dams-and-politics-turkey-utilizing-water-developing-conflict

Ilısu Dam
https://en.wikipedia.org/wiki/Il%C4%B1su_Dam

Atatürk Dam, Euphrates River, Anatolia, Turkey
http://www.water-technology.net/projects/ataturk-dam-anatolia-turkey/


Kurdistan beherbergt auch große Reserven an Erdgas und Erdöl sowie andere Mineralien. Es ist eines der ältesten Orte des Gold- und Silberbergbaus, bekannt seit dem Begin der Zivilisation vor 7.000 Jahren.

Der Leser mag sich nun vorstellen, warum das globale Imperium große Aufwände zur Gründung eines unabhängigen und vereinigten Staates Kurdistan betreibt. Zunächst müssen die bestehenden Staaten zerbrochen werden, um den notwendigen Raum freizumachen.

Der Europäische Luftraum ist zum Wassertransport von der Arktis nach Arabien und Afrika unverzichtbar für die dortige Shiefergas- und Erdölindustrie und dem davon abhängigen Petrodollar-System.


Jemens Luftraum bildet eine weitere Wasserroute, die für das gehobene Wasser vom Indischen Ozean nach Arabien wertvoll geworden ist. Dieser Wert drückt sich gerade in völliger Ausbombung und Aushungerung der Bevölkerung Jemens aus. Die Geoengineering-Mafia braucht den Luftraum, aber offensichtlich nicht den Staat und schon gar nicht die Menschen.

Alle Ozeane, wo die Verdampfung gesteigert und beschleunigt werden kann, werden zu Konfliktzonen.

Bitte liebe Leser, setzt Euch hin, denkt und nutz Eure Vorstellungskraft um die Brisanz dieser Veränderung zu erfassen.



10. Verwaltung des globalen Wasserkreislaufs!

„Geoengineering Governance!“

Die Inklusion des Wasserkreislaufs verkompliziert und verschlimmert das globale Machtspiel.

Zur globalen Verteilung müssen globale Abkommen über arktisches, ozeanisches, troposphärisches Wasser geschlossen werden. Dieser Vorgang läuft gerade und wird durch ablenkende religiöse Propaganda, voll mit hirnwaschenden NLP-Sprüchen wie „Erderwärmung“, „Klimawandel“, CO2 Zertifikaten und Steuern, „Nachhaltigkeit“, „CO2(Wasser)-Abdruck„, Adaption etc. und durch falschen Autoritäten verschleiert.

Alles was sie wirklich wollen und machen ist die Vergabe von Wasserrechten.

Warum müssen sie es so verbissen verschleiern? 

Es ist ILLEGAL unter jedem bestehenden nationalem, internationalem, zivilem, militärischem, natürlichem und gewohnheitsmäßigem Rechstsystem!

Die Menschheit betrachtet den Regen als natürlich und gottgegeben und außer durch Beten und Betteln, wurde bisher weder die Menge noch die Zeit des Niederschlags beeinflusst. Es gibt kein Konzept für die Verwaltung des globalen Wasserkreislaufs!


11. Wasser und Kohlenstoff Imperium


Das Überleben des bankrotten, brodelnden Finanzsystems ist nun vom Raub und der Kontrolle des globalen Wasserkreislaufs abhängig.

Das Imperium muss Russland erobern, um dieses Ziel erreichen zu können! Ohne die Aneignung der Wasser- und Kohlenstoffquellen der Russischen Förderation, wird das Globale Wasser- & Kohlenstoff-Imperium nicht seine Existenz finden.

Das Imperium wird dies nicht ohne einen Weltkrieg bewältigen können!

Was vielen entgeht ist, dass wir in diesen 3. Weltkrieg bereits eingetreten sind. 

Dessen Hauptwaffe wird als schlechtes Wetter wahrgenommen!

Dessen absichtliche und/oder kollaterale Schädigung kommt als Dürre, Sturzflut, Riesenhagel, Extremblitz, Massenerstickung, Massentod in den Ozeanen und an Land, globale Vergiftung als Aerotoxicsyndrome, Sturmasthma, Supersturm und Wasserhose, Sonnenlichtabschirmung, Photosynthese-Reduktion, VitaminD-Mangel, CO2-Anstieg, O2-Reduktion, heiße Kriege entlang der troposphärischen Wasserrouten.

Deutschland ist zum neuen Karthago, die Welt ist zu West-Deutschland mutiert und die neue Losung heißt: „Ceterum censeo orbis esse delendam!“

Was machbar ist wird gemacht, für das Überleben des Imperiums, egal was es kostet!

Falls wir Geoengineering nicht jetzt stoppen, dann wird die Geoengineering Mafia, ihren „Erfolg“ dem nächsten imperialen Zentrum anbieten, welches China sein wird, auch wen dies die Vorbereitung zum Untergang Chinas als Staat bedeutet!


12. Further Resources

America’s Secret Planned Conquest of Russia
Amerikas geheim geplante Eroberung von RusslandPublished on January 2, 2017

„Dieses Konzept wurde respektabel in den akademischen und politikgestaltenden Zirkeln der USA, als quasi simultan eine Kurz- und eine Langversion eines Artikels, das dieses Konzept unterstütz, welches von den beiden Coautoren benamt als  „nuclear primacy“ (nuklearer Vorrang), jeweils in zwei einflussreichsten Zeitschriften der internationalen Weltpolitik, nämlich Foreign Affairs von Council on Foreign Relations, und International Security von Harvard, veröffentlicht wurde.“

„Obgleich viele Mitglieder der Elite Amerikas (und Verbundenen), diese Bombenbunker Aufwände finanzieren, beklagt niemand aus der Elite des Westens diesen Pfad in den nuklearen Krieg, welches von ihren Regierungen begangen wird. Also: das Kaufen und Bauen von Nuklearkriegsbunkern ist für sie akzeptabler, als Amerikas geplante Eroberung Russlands aufzuhalten. Die Eroberung Russlands hat eine höhere Priorität.


Advertisements