DerFreitag zensiert und blockiert!

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/der-gewissenschaftler

Der Gewissenschaftler
Porträt Hans Joachim Schellnhuber setzt als Klimaforscher auf die Vernunft der Menschen und den Willen zur Transformation“

Avatar
EHEMALIGER NUTZER 16.11.2015 | 16:58
Beim lesen dieses Artikels wird mir übel, denn die stinkende Schleimspur ist erdrückend. Die Lobhudelei für einen professionellen Lügner, der von Klima so viel versteht, wie ein Rindvieh vom Fliegen verursacht Magenverstimmung. Aber angesichts des Verbrechens, das damit zusammenhängt, muss ich hier kommentieren!

„Buch Selbstverbrennung ist er nicht mehr nur der Klimawissenschaftler, sondern einer, der Klima mit Gewissen verbindet, ein „Gewissenschaftler“.“

Der Schellnhuber ist höchstens ein gewissenloser Unwissenschaftler, der für Dollars und Euros jede Lüge als Wissenschaft verkauft. Sein ganzes Geschwätz ist auf einem Lügengebäude gebaut, dessen Fundament die bodenlose Lüge über die Kohlensäure bildet!

Das Gegenteil der Lüge ist die Wahrheit! Mann, Hansen, Schellnhuber, Rahmsdorf sind Lügner!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/gegenteil-der-luge-opposite-of-lie.html

„Stattdessen ging es um das Schicksal von Natur, Landschaft, ja der gesamten Zivilisation. Als Klimaforscher sitze er manchmal in seinem stillen Kämmerlein, allein mit seinen apokalyptischen Erkenntnissen.“

Der freudsche Versprecher verrät es, Schellnhuber und Konsorten sind Apokalyptiker, die den Weltuntergang selbst vorbereiten und die Menscheit und die Zivilisation durch den Abfluß spülen. Sie betreiben die Privatisierung der letzten fundamenatalen Güter, die bis Dato natürlich frei sind, nämlich das Sonnenlicht, die Luft, das Niederschlagswasser sowie die noch freien Böden. Diese Maulhuren der gekaperten Meteorologie verkaufen unter falscher Flagge des Klimaschutzes, als Klimawandel und Erderwärmung getarnt, die globale Anwendung des Geoengineering. Auf das Leben und die Gesundheit der Menschen nehmen sie dabei überhaupt keine Rücksicht.

Wacht auf, schaut auf und lernt über Geoengineering & Climate-Engineering!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/dieser-blog-soll-das-teilen-von.html

Wir haben es hier mit dem größten Schwindel der Menschheit zu tun, dessen CO2-Finanzblase die Weltwirtschaft wegpusten wird!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/co2-finance-bubble.html

Es ist gestaltet wie eine Religion, gefährlich wie die Mafia!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/climatology-mafia-church.html

Leider finden sich genügend Gutmenschen und Idioten, die die globale Rückkehr des Faschismus bejubeln, so wie sie Fastfood fressen und Kokainplörre trinken!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/ruckkehr-des-faschismus-return-of.html

„Er sehe vor sich die sterbenden Arten, die abschmelzenden Eisberge, die überfluteten Atolle der Südsee und die Menschenmassen, die vor Stürmen und Dürren fliehen. Er habe seine moralische Autorität dazu verwandt, sich mit Unterstützung der Wissenschaft an die Weltgemeinschaft zu wenden Eines ist für ihn allerdings sicher: Für gesellschaftspolitische Fantasien à la Naomi Klein bleibe keine Zeit mehr.“

Nichts von dem ist wahr! Weder sterben die Eisbären aus, verschwinden die Eisberge, noch steigen die Meeresspiegel. Wäre diese Lüge auch nur ein bisschen wahr, dann wären die Sandinseln der Nordsee oder die Atolle der Südsee, die gerade über dem Meeresspiegel schauen, die letzten 30 Jahre überflutet. Wie oft haben die Klimalügner schon Vorraussagen gemacht, die nicht eingetroffen sind. Offensichtlich sind sie so gewissens- und skrupellos, dass sie ihre alten Lügen mit neuem Datum immer wiederholen. Wo kein Kläger, da kein Richter.

Diese Verbrecher müssen wissen, dass das troposphärische SRM, dass seit 1996 angewendet wird,

1. die Luft verpestet, was zu vielerlei Atemwegserkrankungen führt,
2. das Sonnenlicht blockiert, was zu dauerndem Vitamin-D-Mangel und Folgekrankheiten führt,
3. die Leitfähigkeit der Atmosphäre erhöht, was zur sehr häufigen Blitzen und infolgedessen Waldbränden, Stromausfällen, Überspannungsschäden führt,
4. entlang der trosphärischen Wasserförderbänder zu extremen Stürmen und Niederschlägen und infolgedessen zu Schäden durch Überflutungen führt,
6. durch die Verschiebung der Wassermengen an andereren Orten dauernde Trockenheit verursacht,
7. Lebensräume aus ihrem natürlichen Gleichgewicht bringt und Menschenmassen zur Auswanderung und Flucht zwingt!

Alle diese Kollatereralschäden werden stets mit einer alles erschlagenden Lüge über die menschengemachte Erderwärmung entschuldigt und eines der Wortführer ist dieser falsche Prophet Schellnhuber. Wir haben haben hier nichts anderes als eine wiederaufgewärmte Form des Ablaßhandels vor uns. Schellnhuber und seine Geschwister sind die Priester dieser falschen Religion.

Letztlich geht es um Wasserklau für mehr Erdöl und Erdgas durch das Fracking. Das Wasser wird dahin verschoben, wo in tieferen Felsschichten noch viel zu holen ist und die Partner dafür sind die alten Diktaturen des Nahen Ostens, die zu diesem Zweck über die Leichen von Millionen gehen.

Saudis führen Krieg um Wasser & Energie, für SRM über Yemen, Syrien & Irak in der Troposphäre für mehr Öl & Gas.
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/war-on-water-krieg-um-wasser.html

Der Leser möge sich fragen, wie die Öldiktaturen ihre Fördermengen so massiv erhöhen konnten, dass sie den Weltmarkt überschwemmt haben. Jeder sollte sich mal gedanken machen, warum die Kraftstoffpreise so niedrig sind!

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Avatar
TIEFENDENKER 16.11.2015 | 18:10
ich vermag zwar nicht zu sagen, ob ENKIDU den Nagel auf den Kopf trifft…aber Herr Schellnhuber wirkt auf mich ebenfalls höchst suspekt. Worin soll die „Transformation“ denn bestehen, wenn nicht in einem anderen Werte- und Gesellschaftssystem?

Nur wenn wir nicht mehr der Wachstumsdynamik des Kapitals folgen würden, würde sich auch die stoffliche Seite anders gestalten.

Doch trotz aller Beteuerungen argument die „Klimakanzlerin“ und ihre Kollegen auf der internationalen Politbühne pro-Arbeitsplätze und nimmt dafür weitere Umweltschäden als Kollateralschäden in Kauf – aktuell z.B. in Griechenland:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-goldmine-spaltet-die-gesellschaft-a-1062507.html

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Avatar
MOORLEICHE 16.11.2015 | 18:39
@EHEMALIGER NUTZER
Hallo Enkidu.

Tatsächlich habe ich mir heute den dicken Schinken gekauft und bin mir bewusst, dass bei ideologisch heißen Themen die Wissenschaft oft ein wenig zurechtgebogen wird. Insofern danke, dass ich gleich auch die Gegentimme(n) parat habe.

Was mir allerdings zunehmend gegen den Strich geht, ist die vulgär-penetrante Ausdrucksweise dieser vermeintlichen Aufklärungsseiten. (Nicht nur dieser.) Das ist wenigstens stilistisch eine Beleidigung und weckt bei mir sofort das Voruteil der Verbohrtheit bei den Machern. Schnellnhuber schreibt immerhin sympathisch, so auf den ersten Seiten, die ich beurteilen kann.

Naja, mal sehen, ich melde mich noch mal mit Zwischenmeldungen.

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Avatar
TIEFENDENKER 16.11.2015 | 18:58
Ich hab noch zwei Quellen als Nachtrag gefunden, die ich sehr erhellend finde: https://www.sein.de/gibts-den-klimawandel-wirklich/

…wobei hier mehr die Kommentare Aufschluss geben. Daraus wiederum folgendes Interview:

https://www.youtube.com/watch?v=hjKz4BiYVWM

Das lässt die Sache schon in einem etwas anderen Licht erscheinen.

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Avatar
EHEMALIGER NUTZER 16.11.2015 | 21:31
@TIEFENDENKER
Sehr aufklärendes Radiogespräch! Bis auf die Annhame eines atmosphärischen Treibhauseffekts, was aber entschuldbar ist, denn dieser Glaube ist durch die ständige Prädigt und Niederschrift zur „Herrschenden Lehre“ geworden.

Zur Aufklärung kannn ich nur auf die Bücher und Vorträge von Herrn Dr. Wolfgang Thüne verweisen.

Nachweislich kann es in der Atmosphäre keinen Treibhauseffekt geben, weil unser Planet kein geschlossenes, sondern ein offenes System ist.

Die angenehme Temperatur der unteren Troposphäre ist auf die dichtere Luft zurückzuführen – je dichter desto wärmer!

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen.
DER KOMMENTAR WURDE VERSTECKT
Avatar
MOORLEICHE 16.11.2015 | 23:22
@EHEMALIGER NUTZER
Hallo Enkidu.

„Inzwischen führen diese Verbrecher schwarze Listen der Wissenschaftler und Journalisten, die Widerstand leisten.“

Woher weißt Du das?

„Wahre Wissenschaftler sagen NEIN zum menschengemachten Klimawandel & Erwärmung.“

Wer definiert, aufgrund welcher Kriterien, wer, ein wahrer Wissenschaftler ist?

Mein Hintergrund ist der, dass ich selber „der Wissenschaft“ in vielen Punkten kritisch gegenüber stehe, aber ich habe gerne Begründungen.

„Warum, wird das alles gemacht?

Weil die Profite nur groß genug sind, wenn die Risiken auf Leben und Gesundheit auf die Gesellschaft abgewältzt werden können, gar durch einen modernen Sündenglauben, namens Erderwärmung durch menschengemachten CO2, eine zusätzliche globale CO2-Steuer abkassiert werden soll.“

Hm. Und die Republikaner in den Staaten sind dagegen, weil die keine Steuergelder wollen, oder wie?

Ich finde die These noch ein wenig dünn, bin aber prinzipiell erst mal offen.

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen.
DER KOMMENTAR WURDE VERSTECKT
Avatar
EHEMALIGER NUTZER 16.11.2015 | 23:46
@MOORLEICHE
Hallo MOORLEICHE,

ich hatte entsprechenden Link eingefügt, wo du unter anderem folgende Schwarzliste findest:

http://www.desmogblog.com/global-warming-denier-database

Du findest die gleichen Wissenschaftler auch in der Unterschriftenliste von über 31.000 US-Wissenschaftlern, die sich gegen die Klimatologie-Sekte zur Wehr setzen. Eine ähnliche, aber kleinere Liste besteht auch für die deutschen Wissenschaftler.

Die Kriterien der Definition sind ganz einfach. Der wahre Wissenschaftler beschäftigt sich mit realen rohen Daten, der falsche Wissenschaftler nur mit Computermodellen und gefälschten (adjusted) Statistiken. Auch darüber kannst Du dort Informationen finden.

Folgt nicht den Fälschern von Statistiken!
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/faked-for-geoengineering.html

Damit Du es besser verstehen kannst, musst Du Dich mit den Basismechanismen der Meteorlologie beschäftigen, aber um ins Grübeln zu kommen, möchte ich Dir folgendes anbieten, und sinniere selbst, ob dieses Wetter für ein Wüstengebiet, wie die Arabische Halbinsel natürlich ist:

http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html

http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html

Dort sind viele aktuelle Videos vom Wettergeschehen in Arabien eingebettet.

Die Republikaner in den USA sind mir egal. Dazu möchte ich mich hier nicht äußern.

Wie der #Wasserlift mit #SRM #chemtrails arbeitet.
http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post_17.html

Schau wie das troposphärische #Förderband arbeitet.
http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html

Ich kann Dir den Basismechanismus des SRM erklären, aber schau Dir bitte erst das an, was ich Dir angeboten habe.

DER KOMMENTAR WURDE VERSTECKT
Avatar
MOORLEICHE 17.11.2015 | 09:01
@EHEMALIGER NUTZER
Hallo Enkidu.

„ich hatte entsprechenden Link eingefügt, wo du unter anderem folgende Schwarzliste findest:

http://www.desmogblog.com/global-warming-denier-database“

Ja, ich habe mal reingeschaut, aber ich kann natürlich nicht alles in der kurzen Zeit prüfen.

Mein zweiter Versuch war dann auch gleich jemand, der als Geologe für die Öl-Industrie arbeitet und der Meinung ist, die Daten seien zu schwach.

Hier darf man durchaus schüchtern nach einer etwaigen Interessenkollision fragen.

Aber das kann ein Zufallstreffer sein, ist will das nicht verallgemeinern.

„Die Kriterien der Definition sind ganz einfach. Der wahre Wissenschaftler beschäftigt sich mit realen rohen Daten, der falsche Wissenschaftler nur mit Computermodellen und gefälschten (adjusted) Statistiken.“

Dem stimme ich zu Teil zu und zwar dort, wo das Argument Comutermodelldaten vs. echte Daten ins Spiel gebracht wird. Analoges findet man derzeit in Kosmologie Debatten und an anderen Stellen. Aber auch hier muss man die Kirche im Dorf lassen. Wenn man Raumsonden über zig Millionen Kilometer hinweg auf einem Kometen landen lässt, passiert das auch aufgrund von Computermodellen.

Die Frage muss also nicht lauten, Computermodell oder nicht, sondern wie gut diese Daten durch Computer zu simulieren sind.

Das Schwarmverhalten von Tieren kann man super und erkenntnisreich simulieren, aber es gibt Grenzen.

Meine Kritik ist, dass man in vielen Fällen nicht so recht weiß, wie man die Einflussfaktoren gewichten soll. Beispiel sind die Sonnenflecken, mit ihrem hübschen etwa 11 Jahres Zyklus (wenig Flecken = geringere Temperatur, viele Flecken = höhere) doch beim letzten Mal kamen die Flecken einfach nicht zu der Zeit wieder, als sie hätten kommen sollen. Soll heißen, wir rechnen Daten hoch, als würde es immer so weiter gehen, was bei dynamischen Systemen aber nicht der Fall sein muss.

Und dann sind natürlich die Wolken, zumindest nach meinem Kenntnisstand (aber ich bin kein Klimatologe) der Killereffekt für die Modelle.

Einerseits lösen sie eine starken Erwärmungseffekt aus, andererseits erhöhen sie den Albedo (die Reflektion der Sonnenstrahlen ins All) und so muss man hinschauen, welche Wolken was bedingen und Wolkenbildung vorherzusagen, ist m.W. hochkomplex und bringt eine hohe Unsicherheit in die Rechnung.

Ich wundere mich immer nur, wie schnell der massive Vorwurf der Fälschung ins Spiel gebracht wird.

Woher weißt Du denn, dass die Daten gefälscht sind, welche gefälscht sind und vor allem, dass nicht die Gegenseite auch fälscht?

Immer nur Engel gegen Teufel, das ist nicht wahnsinnig glaubwürdig.

„Damit Du es besser verstehen kannst, musst Du Dich mit den Basismechanismen der Meteorlologie beschäftigen, aber um ins Grübeln zu kommen, möchte ich Dir folgendes anbieten, und sinniere selbst, ob dieses Wetter für ein Wüstengebiet, wie die Arabische Halbinsel natürlich ist:

http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html

http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html“

Enkidu, ich bitte Dich.

Du kannst nicht einerseits sagen, man solle niemandem vertrauen und im gleichen Atemzug, dass man dem und dem ganz dringend vertrauen soll.

Statistiken kann man fälschen, ist bekannt. Aber Fotos und Videos nicht?

Ein Profi auf dem Gebiet der Fotofälschung hat mal gesagt: Geben sie mir ihr harmlosestes Urlaubsvideo und ich mache daraus einen Fall für den Staatsanwalt.

Im Grunde sagst Du nur, dass Du Dich auch die richtigen und wahren Quellen und Autoritäten berufst, während die anderen allesamt lügen.

Das ist ein blödes Spiel, was mich interessieren würde, ist, was Dich dazu befähigt das tatsächlich richtig zuordnen zu können.

Neulich hat so eine Biolehrer den Wiki Artikel von Daniele Ganser akribisch untersucht und daraus einen Film gemacht, der spannend und nachvollziehbar aufzeigte, wie bei Wikipedia Datenänerungen blockiert und manipuliert werden. Im Grunde eine gefilmte Recherche, aber man kann das gut nachvollziehen.

Manches weiß man, weil man es selbst gesehen hat, manche Schlüsse kann man selbst ziehen, muss aber schauen, dass es gemäß der gültigen Schlussregeln geschieht und nicht von Anfang bis Ende zirkulär in der Argumentation ist.

„Wie der #Wasserlift mit #SRM #chemtrails arbeitet.“

„Chemtrails“ sind eigentlich so unumstritten wie der Zusammenhang, dass Frau Holle das Wetter macht. 😉

Schon aus taktischen Gründen würde ich damit nicht öffentlich hausieren gehen.

„Ich kann Dir den Basismechanismus des SRM erklären, aber schau Dir bitte erst das an, was ich Dir angeboten habe.“

Nur zu, mein arabisch ist ohnehin nicht so gut, dass ich dem folgen könnte.

Was ich dem entnehmen zu können meine, ist dass es Wasserlieferungen gibt, vermutlich – geraten – dadurch, dass man das Wetter manipuliert und es dort regnet, wo es sonst nicht regnet. Erklär mal, wie das geht.

DER KOMMENTAR WURDE VERSTECKT
Avatar
EHEMALIGER NUTZER 17.11.2015 | 10:44
Hallo MOORLEICHE,

nur zum Merken für Später: Chemtrail ist ein Begriff der US-Airforce für gezielte Ausbringung von spezifischem Feinstaub zur Bildung von künstlichen Aerosolwolken. Über den militärischen Sinn solcher schirmenden Gebilde magst Du selbst sinnieren. Jedenfalls heißen diese Aerosolwolken nur anfangs so, weil die Spur entlang der Flugbahn von ausbringenden Flugzeugen entsteht, aber in der Folgeentwicklung bilden sie flache Schleier- und Deckenwolken.

Der Mechanismus, der dies ermöglicht, basiert auf dem Verhalten von gasförmigem Wasser in der Troposphäre! Die Mikrotröpfchen verteilen sich unsichtbar und gleichmäßig solange sie keine Niederschlagsfläche finden. Treffen sie aber auf ein Staubkorn, so schlagen sie sich darauf nieder und bilden Aerosoltropfen oder Eiskristalle, die je nach Umgebungsbedingung anwachsen können. Wenn sie eine lichtbrechende Korngröße erreicht haben, werden sie für uns als Aerosolwolken sichtbar.

Dieser Mechanismus funktioniert sowohl mit natürlichem als auch künstlichem Staub. Ob es sich dabei um flüssige oder kristalline Aerosole handelt, hängt von der Höhe und Temperatur ab. In der Regel sind die Mikrotropfen über 6km unterfroren und bilden in Verbindung mit einem Staubkorn Wasserkristalle. Unter 6km entstehen i.d.R. flüssige Aerosole, also größere Tropfen.

Dir sollte klar sein, dass es hier keine absoluten Grenzen gibt. Diese Höhenangaben varieren von den Polen zum Äquator und schwanken je nach Jahreszeit, Sonnenintensität, Langzeitoszillationen etc.

Nach dieser Einleitung kann ich Dich zuerst auf die bereits bekannten Links Verweisen, wo Du die Animation der schichtweisen Bildung von Aerosoldecken durch Ausbringung von Chemtrails beobachten kannst.

Nun musst Du auch ein bisschen arbeiten :-). Du solltest nämlich anfangen täglich mehrfach den Himmel zu beobachten, denn das was ich da simpel animiere geschieht seit Jahren über Europa oder besser gesagt von Nord-Europa bis nach Nord-Afrika und Arabien.

Dabei solltest zwei Perspektiven einnehmen, zum einen Deine unweigerlich natürliche Sicht vom Boden zum Himmel und die Satellitensicht von Oben nach unten – hier brauchst Du Vorstellungskraft und Hilfsmittel, nämlich die beweglichen und statischen Satellitenaufnahmen.

Die Atmosphäre und insbesondere die Troposphäre ( über Europa 0km bis 11km) ist nicht strukturlos, sondern hat relativ stabile großräumige Strömungen, die auch Wasser tragen können. Darin sind Klimazellen, Jetstreams zum Austausch von Feuchtigkeit und Temperatur zwischen Klimazonen. Europa in der Gemäßigten Zone befindet sich in einer solchen Klimazelle mit Nord-Afrika und Arabien, die in der Subtropischen Zone liegen.

Auf natürliche Weise wandert vom Süden nach Norden warme Luft und vom Norden nach Süden niederschlagsreiche kalte Luft, wie ein sich ewig drehendes Förderband, hauptsächlich angetrieben von der Energie der Sonne.

Durch die Anlage künstlicher Aerosoldecken wird die natürliche Thermik dazu genutzt, höhere Mengen an Wasser in Höhen von ca. 6km bis 12km zu Speichern und in die Austauschwinde zu legen, um sie am Zielort abregnen zu lassen. Der lohnende Grund hierfür ist das Hydraulic Fracturing (Fracking) von Erdöl und Erdgas, aber auch intensive Landwirtschaft in sonst zu trockenen Wüstengebieten.

80% der Ressourcen eines Erdölfeldes befinden sich im tieferen Gestein und können nur mit Fracking gewonnen werden! Was in Arabien seit 100 Jahren mit herkömmlichen Methoden abgepummpt wurde stellt also maximal 20% der Ressourcen dar.

Damit Du nicht denkst ich würde fantasieren 🙂 lege ich hier noch den Link mit entsprechenden Bildern bei. Ich weiss, Bilder kann man manipulieren, aber meine sind es nicht. Sie sind i.d.R. während gängiger Reisen über den entsprechenden Gebieten aufgenommen worden.

#SKY #LANDGRABBING #WATER for #DESERT #FARMING & #FRACKING
http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/02/skygrabbing-watergrabbing-landgrabbing.html

https://flic.kr/y/XTQ3Lc

Es gibt noch eine weitere Steuermöglichkeit durch hochfrequente Strahlung zur troposphärischen Wasserverwaltung, die auch ganz ohne Staubausbringung funktioniert. Diese Methode wird gerade im Indischen Ozean an der Küste Yemens angewandt.

http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/climate-engineering-without-chemtrails.html

Bitte schau doch selbst nach den Bilddokumenten zu den den aktuellen Zyklonen die einen „ungewöhnlichen“ Weg in richtung Arabien nehmen! Ich habe diese Teilweise auch in meinem Post zu den Strumfluten. Du musst nicht vertrauen, kannst aber selber recherchieren, um diese zu widerlegen oder zu bestätigen.

http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html

http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html

„Tropospheric Solar Radiation Management und Water Management“ ist unser alltag, allerdings gemeingefährlich und noch illegal. Die Klimakonferenzen und die alltägliche Propaganda über Erderwärmung und Klimawandel sollen die Legalisierung ermöglichen. Jedesmal, wenn die Begriffe Erderwärmung und Klimawandel fallen, kannst Du sie durch SRM und Geoengineering austauschen. Dann bekommt alles auch einen realen Sinn.

Advertisements